Logo SC Rottal-Inn e.V.
Punktete in der Landesliga voll: ÖM Josef Ager

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am dritten Spieltag in den Ligen gelang den Mannschaften des SC Rottal-Inn e.V. endlich der erste Sieg. Das Landesliga-Team entschied das Niederbayern-Derby gegen den SV Röhrnbach 1 mit 5,5: 2,5 für sich und rückte in der Tabelle auf den fünften Platz vor. Nach der Pause über Weihnachten und Neujahr kommt es zu einem weiteren Derby, wenn Tabellenführer SV Deggendorf 1 im Rottal gastiert.

Nicht recht in Schwung kommen dagegen die anderen Mannschaften des Vereins. In der Niederbayernliga musste SC Rottal-Inn 2 gegen den SC Straubing 1 erneut eine knappe 3,5:4,5-Niederlage hinnehmen und steht noch immer ohne Mannschaftspunkt da. Am nächsten Spieltag muss gegen Tabellennachbarn SK Landau-Dingolfing 1 unbedingt doppelt gepunktet werden.

Auf den ersten Sieg warten auch die beiden Bezirksliga-Teams. Die dritte Garnitur spielte gegen den TSV Ergoldsbach 4:4 unentschieden und tauschte mit der vierten Mannschaft die Plätze, die sich dem SK Landau-Dingolfing 2 mit 3:5 geschlagen geben musste. SC Rottal 3 trifft nun zuhause auf den SC Straubing 2, während SC Rottal 4 den SV Aham empfängt.

Schach spielende Schneemänner

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Weihnachtsfeier des Schachclubs Rottal-Inn e.V. findet am Freitag, dem 9. Dezember 2016, um 20 Uhr im Restaurant Bacchus-Stub'n in Eggenfelden statt. Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins herzlich ein. Das Schachjahr 2016 klingt mit einem gemeinsamen Abendessen und einem Blitzturnier aus.

Logo des SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In der Vereinsmeisterschaft 2016/17 sind nach zwei gespielten Runden noch vier Spieler verlustpunktfrei. Aufhorchen ließ Nachwuchshoffnung Martin Metodiev, der mit Georg Putz und Dr. Hermann Post zwei erfahrene Turnierspieler schlagen konnte.

Die Spitzenparungen der dritten Runde lauten FM Patrick Bensch gegen Corneliu Grigore-Nikolitsch und Martin Metodiev gegen Josef Staller. Wegen der bevorstehenden Festtage ist die Frist für die Beendigung der Runde bis Freitag, 6. Januar 2017, verlängert.

Logo des SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am vierten Spieltag in den niederbayerischen Jugendligen gelang den Nachwuchsteams des SC Rottal-Inn erstmals ein Doppelsieg. In der Niederbayernliga bezwang SC Rottal-Inn 1 den SC Grafenau 1 3,5:0,5 und rückte auf den dritten Platz vor. Der Verbleib in der höchsten niederbayerischen Jugendklasse ist damit gesichert. Martin Metodiew gewann am ersten Brett bereits seine dritte Partie, auch Simon Rueß und Jonas Dietrich holten ganze Punkte. Johannes Dittrich teilte mit seinem Gegner den Punkt.

In der Jugend-Bezirksliga West schlug SC Rottal-Inn 2 den FC Ergolding 7 3:1 und liegt weiter auf dem dritten Rang. Vladislav Sharin, Leon Dietrich und Simon Kraus besiegten ihre Gegner.