Vereinslogo des SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zwei Runden vor dem Saisonende steht SC Rottal-Inn 4 als Meister der Kreisklasse West fest: Das Team schlug den SK Landshut 2 mit 3:1 und liegt vor den beiden Schlussrunden uneinholbar mit drei Punkten in Führung, da die auf Platz 2 stehenden Landshuter noch eine spielfreie Runde vor sich haben. Einen wesentlichen Anteil am Titelgewinn hat Andreas Erhardsberger, der vier seiner fünf Einsätze erfolgreich gestaltete.
Die Vorstandschaft des SC Rottal-Inn e.V. gratuliert der Vierermannschaft herzlich zum Titelgewinn!
Auch die beiden anderen am siebten Spieltag im Einsatz befindlichen Mannschaften des SC Rottal-Inn e.V. punkteten doppelt und gehen damit gestärkt in die beiden Schlussrunden.
Mit einem knappen 4,5:3,5 beim SK Kriegshaber Augsburg verkürzte SC Rottal-Inn 1 den Abstand zum Landesliga-Tabellenführer SC Garching 2, der gegen den SC Gröbenzell 4:4 unentschieden spielte, auf einen Punkt. Um die Meisterschaft offen zu halten, ist ein ein Sieg gegen den TSV Haunstetten, der mit nur einem Punkt Abstand auf Platz 3 liegt, Pflicht. Gleichzeitig müssen die Rottaler auf einen Punktverlust der Garchinger hoffen, die beim Fünftplatzierten SC Tarrasch München 1 zu Gast sind.
SC Rottal-Inn 2 verbessete sich mit einem 5:3 über den SK Landau-Dingolfing 1 in der Niederbayernliga auf den sechsten Platz und entledigte sich auf diese Weise aller Abstiegssorgen. Mit einem Sieg gegen den FC Ergolding 1 in der nächsten Runde kann die Mannschaft sogar in die obere Tabellenhälfte vordringen.