Vereinslogo des SC Rottal-Inn e.V.

In der bayerischen Schach-Landesliga Süd haben sich am Sonntag in der ersten Runde die niederbayerischen Vereine gut in Szene gesetzt: Der SV Röhrnbach bezwang den SC Dillingen mit 6:2 und übernahm die Tabellenführung. Der Schachclub Rottal gewann mit 5,5:2,5 auswärts beim SK Ingolstadt. Die zweite Mannschaft des SC Rottal-Inn gewann knapp mit 4,5:3,5 gegen den SK Landshut. Die „Dritte“ verliert in der Bezirksliga West mit 3,5:4,5 gegen SC Straubing II. (Quelle: König-Online vom 22.10.2017)
Im Rahmen der Bayerischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften 2017 wurde die Landesliga Süd am 17. September 2017 in Miesbach ausgetragen. Nach sieben im Schweizer System absolvierten Runden kam das Team des SC Rottal-Inn e.V. bei einer Beteiligung von zehn Mannschaften als Fünfter ins Ziel. Damit wurde der Klassenerhalt gesichert. Sieger wurde das Team des SK Neuburg. Den Aufstieg in die Oberliga schafften auch die Mannschaften des SC Tarrasch München und der Schachfreunde Augsburg, die auf den Plätzen 2 und 3 landeten.
Die Rottaler Einzelergebnisse in der Brettreihenfolge: FM Patrick Bensch 4,5 Punkte aus sieben Partien, ÖM Josef Ager 2,5/7, Gerhard Spiesberger 3/7, Norbert Frühauf 3,5/7.

Turnierseite
Am 27. Oktober 2017 beginnt die Vereinsmeisterschaft 2017/18. 12 Teilnehmer gehen in dieser Spielzeit an den Start. An der Spitze der Setzliste steht Andreas Nöhbauer (ELO 1930), gefolgt von Ernst Putz (DWZ 1738) und Gerhard Angermeier (DWZ 1676).
Es werden sieben Runden nach Schweizer System ausgetragen, für die jeweils drei Wochen zur Verfügung stehen. Die Bedenkzeit pro Spieler beträgt 60 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug für die gesamte Partie.

Turnierseite
Am zweiten Spieltag in der Jugend-Bezirksliga West erreichte SC Rottal-Inn 2 ein 2:2 gegen den SK Landshut und liegt aktuell auf dem dritten Platz. Luca Fechtner und Maximilian Hausleitner gewannen ihre Partien.
Das Niederbayernliga-Team musste dagegen eine heftige 0,5:3,5-Niederlage gegen die DJK-SV Schaibing 1 hinnehmen und rutschte auf den fünften Platz ab. Lediglich Johannes Dittrich gelang ein Unentschieden.
...